Herzlichen Glückwunsch an alle Nominierten der Initiative für Integration in Baden-Württemberg und des Saarlandes. Gemeinsam mit den bigFM-Integrationshelden erlebten wir einen unvergesslichen Abend im SpardaWelt Eventcenter in Stuttgart.

Initiative für Integration 2019: Die Preisverleihung in Stuttgart mit Adel Tawil

Credit: William Krause / bigFM

Auch 2019 waren wir auf der Suche nach den Integrationshelden von Baden-Württemberg und zum ersten Mal auch des Saarlandes. Und wir sind erneut fündig geworden: Am 14. November 2019 wurden in den Räumlichkeiten des SpardaWelt Eventcenters in Stuttgart bereits zum neunten Mal feierlich die Preise im Gesamtwert von 3.000 Euro an die glücklichen Gewinner übergeben.

 And The Winners Are ... 
Den ersten Platz sicherte sich in diesem Jahr das Projekt "Hip-Hop Knowledge 4 you, with you" aus Stuttgart. Irma Schönberger gründete ihr Projekt 2019 für junge geflüchtete Menschen und für Menschen mit Migrationshintergrund, um ihnen den Zugang zur deutschen Sprache zu erleichtern. Spielerisch lernen und das mithilfe von Hip-Hop-Beats: Zusammen mit Irma und Künstlern werden Songs geschrieben und ausproduziert. 

Platz zwei geht an das Projekt "Die Fahrradfüchse" aus Donzdorf. Mark Wamsler ist 44 Jahre alt, Lehrer einer Sonderschule in Baden-Württemberg - und Initiator des Projekts "Die Fahrradfüchse". Wamsler bringt Schüler seiner Klasse mit Flüchtlingen zusammen. Im Rahmen des Projekts reparieren die Schüler der Sonderschulklasse gemeinsam mit Geflüchteten alte und gebrauchte Fahrräder, die dann günstig wieder verkauft werden. Ein Generationenübergreifendes Projekt, da die Schüler im Jugendalter, die Flüchtlinge teilweise bis zu 50 Jahre alt sind. Hierdurch wird deutlich, dass weder dieselbe Sprache, dasselbe Alter, noch dieselbe Herkunft nötig ist, um sich zu verständigen oder gemeinsam an einem Ziel zu arbeiten.

Auf dem dritten Platz landet das Projekt "Feel The Beat" aus Eggenstein-Leopoldshafen. "Feel The Beat"-Gründerin Uchechi Chinike kam selbst erst 2006 nach Deutschland und kennt die Schwierigkeiten, die Immigranten erwarten können. 2017 hat sich Uchechi daher dazu entschieden, "Feel The Beat" ins Leben zu rufen und gemeinsam mit Flüchtlingen Theaterstücke aufzuführen. Zwei Mal in der Woche probt Uchechi gemeinsam mit 35 Kindern und Jugendlichen im Alter bis zu 27 Jahren, um das Stück dann vor Bewohnern des Ortes aufzuführen. 

Doch auch im Saarland haben wir 2019 zum ersten Mal Integrationshelden gesucht - und in Julia Brodt direkt gefunden. Die gebürtige Heilbronnerin, die jetzt in Saarbrücken lebt und arbeitet, gründete die "Lingster Academy" während ihres Germanistik-Masterstudiums. Sie wollte ihr fachliches Wissen in die Praxis umsetzen - und das auf eine Art und Weise die junge Menschen anspricht. Julia Brodts Instagram-Account (@lingster.academy) hat etliche Follower, die sich gerne Julias Videos zu Grammatik-Fragen ansehen. Viele Immigranten oder ausländische Studierende lernen so auf einfache Art und Weise alles, was die deutsche Sprache ausmacht. Obendrein legt Julia Wert darauf, auch Kulturelles weiterzugeben - so hat sie ihren Studenten etwa saarländische Dialekte erklärt und näher gebracht. Mit ihrem Preisgeld will "Lingster Academy"-Gründerin Julia Brodt all ihre Studis zum Pizza essen einladen. Na, dann: Guten Hunger! 

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und Nominierten und vielen Dank an alle, die sich beworben haben! Ihr seid wahre Integrationshelden!

 

 Hochkarätige Gäste im SpardaWelt Eventcenter 
In Stuttgart fanden sich anlässlich der Initative für Integration hochkarätige Gäste aus Politik, Medien und Entertainment ein, um unsere "Integrationshelden“ zu feiern. bigFM-Moderator Till führte durch den Abend und bedankte sich zu Beginn insbesondere bei der Jury, Partnern und Sponsoren, welche diese bedeutsame Veranstaltung Jahr für Jahr supporten. Auch bigFM-Geschäftsführer Gregor Spachmann bedankt sich bei allen Teilnehmern und Projektpartnern für ihre fantastische Arbeit. Martin Hettich, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg, zeigte sich erfreut, die Initiative für Integration bereits zum achten Mal unterstützen zu dürfen.

Auch die Arbeit des bigFM-Geschäftsführers Gregor Spachmann und des Initiators der Initiative für Integration, Kristian Kropp, wird von Martin Hettich gewürdigt - ihnen gilt ein besonderer Dank. Doch natürlich wird auch das Engagement unserer "Integrationshelden" gelobt, ohne die dieser Abend nicht derselbe wäre. Des Weiteren begrüßte bigFM-Moderator Till Manne Lucha, seines Zeichens Minister für Soziales und Integration, der ebenfalls die starken Projekte der Nominierten würdigt und bereits von Martin Hettich gelobt wurde. Dieser erklärt nochmals, wie unglaublich wichtig das Thema Integration gerade in der heutigen Zeit ist und verurteilt ausdrücklich gruppendiskriminierendes Verhalten, welches er zu seinem Bedauern immer häufiger und sogar im Landtag beobachten würde. Für das Abendprogramm sorgte neben Comedian Bora auch Musiker Adel Tawil. Zudem trat Muna Hussen Ali, eine junge Autorin, die aus Libyen nach Mannheim floh, auf. 

 

 Stargast Adel Tawil sorgt für die perfekte Stimmung 
Neben einem frechen Gag-Feuerwerk des Comedian Bora gab es für die Anwesenden der Preisverleihung aber auch musikalisch ordentlich etwas auf die Ohren. Mit Songs wie "Lieder" oder "DNA" bewegte der deutsche Sänger Adel Tawil das Publikum. Mit positiver Message und einer inspirierenden Ausstrahlung rundete er das Programm mit seiner markanten Stimme perfekt ab.

Nochmals herzlichen Glückwunsch an das diesjährige Gewinnerprojekt "Hip-Hop Knowledge 4 you, with you". Wir hoffen, wir konnten Euch mit dem Preisgeld Eure ehrenamtliche Arbeit ein wenig erleichtern! Bei allen anderen möchten wir uns für den wunderbaren Abend in Stuttgart bedanken und sagen: Wir sehen uns bei der Initiative für Integration 2020 wieder.

 

Die Gewinner 2019

 Das sind die Gewinner der Initiative für Integration 2019 in Baden-Württemberg 

 
 
 

  Platz 1 der Initiative für Integration im Saarland geht an Julia Brodt und ihr Projekt "Lingster Academy"