LIVE
-

Mike Singer Starportrait

Vom Home-Producer, über "The Voice Kids" zum erwachsenen Solo-Künstler. In nur wenigen Jahren schaffte es Mike Singer vom heimischen Studio an die Spitze der Charts und wurde 2018 sogar zum "Best German Act" bei den MTV European Music Award gekürt.

von bigFM Staff
|
06.11.2019 - 12:00

Fotos

Steckbrief

Vorname: 
Mike
Nachname: 
Singer
Geburtstag: 
20. Januar 2000
Geburtsort: 
Kehl
Sternzeichen: 
Steinbock
Größe: 
1,79 m

Discographie

2014
Only You

2017
Karma

2018
Deja Vu

2019
Trip

Facts

Deja Vu

Der Song "Deja Vu" erzählt aus der Zeit, als Mike Singer noch von anderen für den Traum einer großen Musikkarriere belächelt wurde. In diesem Song rechnet der 17-Jährige nicht nur mit seinen Neidern ab, sondern zeigt auch seine Liebe zur Hip-Hop- und Rap-Musik.

Klick zum Artikel

Gelungener Coup?

Mike Singer verwandelt so ziemlich jeden Track, an dem er beteiligt ist, zu purem Gold. Das beweist auch wieder seine neue Single "Bella Ciao", in welcher er den wohl berühmtesten Teil des Soundtracks zur Netflix-Original-Serie "Haus des Geldes" in ein poppiges Spektakel verwandelt.

Klick zum Artikel

Langer Weg

Mike Singer konnte die deutschen, österreichischen und Schweizer Charts erobern. Doch der aus Offenburg stammende Künstler hatte es nicht immer leicht.

Klick zum Artikel

Fette Tour

Gemeinsam mit bigFM Lola und Night Lounge Moderator Daniel Kaiser hat Mike Singer den Rheinland-Pfalz-Tag in Worms 2018 ordentlich gerockt. Im Artikel gibt's die Bilder dazu...

Klick zum Artikel

Biografie

Der Sänger und Songwriter Mike Singer wurde im Januar 2000 in der Stadt Kehl geboren. Seit seinem zwölften Lebensjahr widmet der in Offenburg (Baden-Württemberg) aufgewachsene Künstler seine gesamte Zeit und Aufmerksamkeit fast ausschließlich der Musik. Das Komponieren von Liedern hat er sich selbst beigebracht – er schreibt und produziert die Songs von zu Hause aus. Sein ehemaliges Kinderzimmer in der Heimatstadt hat er dafür zu einem Tonstudio umgebaut. Bei der Castingshow „The Voice Kids“, bei der er im Jahr 2013 teilnahm, schaffte er es ins Team von Lena Meyer-Landrut, allerdings war die Show für ihn in der darauffolgenden „Battle Round“ zu Ende. Trotzdem stellte er weiterhin eigene Songs ins Internet und wurde später von seinem Manager Ossama el Bourno entdeckt. Im November 2018 konnte Mike Singer einen ganz besonderen Erfolg feiern: Er gewann den MTV European Music Award in der Kategorie „Best German Act“.

Musikkarriere:
Mike Singer hat schon als Kind von einer Musikkarriere geträumt. Er setzte diesen Traum in die Tat um, als er begann, Coversongs von international erfolgreichen Musikern im Internet hochzuladen. Darunter war zum Beispiel eine Coverversion des Songs „Impossible“ von James Arthur. Im Jahr 2012 folgten Veröffentlichungen erster eigener Songs. Sein erstes englischsprachiges Album erschien im Jahr 2014: Es trägt den Titel „Only You“. Seine EP „Nur mit Dir“ wurde im Jahr 2015 aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt hatte er noch keinen Plattenvertrag, absolvierte aber schon erste Live-Auftritte. Im Jahr 2017 unterschrieb der junge Musiker bei der Warner Music Group seinen ersten Plattenvertrag und veröffentlichte auch das Debütalbum „Karma“ unter diesem Label. Es war gleichzeitig sein erstes Album in deutscher Sprache. Der Erfolg dieses Albums ermöglichte es dem Künstler, erstmals auf Tour zu gehen. „Karma“ schaffte es auf den ersten Platz der deutschen Albumcharts. Mike Singers zweites Studioalbum mit dem Titel „Deja Vu“ wurde im Januar 2018 veröffentlicht. In der TV-Sendung „Unser Lied für Lissabon“, in der die deutsche Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest im Jahr 2018 in Lissabon stattfand, präsentierte Mike Singer den Titelsong seines Albums „Deja Vu“. Außerdem gehörte der Sänger zusammen mit Max Giesinger und Mary Roos der deutschen Jury des Eurovision Song Contest 2018 an. Den musikalischen Wandel von Pop-Musik zu Rap, R&B und Hip-Hop begründet Mike Singer damit, dass er eben immer die Musik macht, die er selber gerade am liebsten hört.

Schattenseiten des Ruhms:
Wie bei fast jeder Person, die in der Öffentlichkeit steht, haben sich auch bei Mike Singer schon erste Schattenseiten des Ruhms bemerkbar gemacht. Gerade wenn die eigene, leichte Jugendlichkeit zum Vermarktungsmodell der Musik gehört, kann ein Musiker schnell am Erfolg zerbrechen. Mike Singer gehört zur sogenannten Generation Instagram, im Jahr 2018 hatte er in dem sozialen Netzwerk rund 1,5 Millionen Follower und über 700.000 Abonnenten bei YouTube. Blutjunge Internet-Stars und Musiker gibt es massenhaft, aber Mike Singer kann als einer der wenigen von sich behaupten, dass er einen kommerziellen Erfolg mit der Musik einfahren kann. Von seinem heutigen Manager Ossama el Bourno wurde der talentierte Jungmusiker auf YouTube entdeckt. Dieser verhalf schon dem Rapper Eko Fresh zu seinem Karriere-Start in der Musikszene.

Für die Produktion seines zweiten Albums musste Mike Singer viel pendeln: von Berlin nach Köln und wieder zurück. So hat er auch die Eltern in Offenburg über viele Monate hinweg nur sehr selten gesehen. Doch nicht nur die Trennung von Familie und Freunden gehören zu den Schattenseiten des glorreichen Ruhms eines jungen Internet- und Musikstars, sondern auch der Grund für den Erfolg selbst: Die Millionen Follower und Abonnenten können einen Bekanntheitsgrad auslösen, der nicht immer nur gut tut. Nachdem Fans von Mike Singer herausfanden, welche Schule er besucht, standen täglich unzählige Teenager vor den Zäunen der Schule, in der Hoffnung, ihrem Idol für einen kurzen Moment näher zu kommen. Der deutschlandweit bekannte Star musste fortan den Hintereingang der Schule nutzen und durfte auf Empfehlung der Lehrer in den Pausen den Klassenraum nicht mehr verlassen, da sonst die Gefahr zu groß wäre, noch mehr Fans zum Schulhof zu locken. Auch die Beziehungen zu einigen Mitschülern litten unter dem Erfolg des jungen Musikers: Viele behaupteten schon Anfang seiner musikalischen Karriere, hauptsächlich aus Neid, dass er nicht singen könne und immer wieder gab es weitere verletzende Dinge, die die anderen dem Künstler vorwarfen. Mike Singer wechselte anschließend auf eine Privatschule und konnte so auch mit seinen beruflichen Terminen viel flexibler umgehen.

Der Erfolg führte auf der anderen Seite aber auch dazu, dass plötzlich Menschen Kontakt zu ihm suchen, mit denen er früher kaum geredet hatte. Dennoch ist es dem jungen Talent viel wichtiger, sich mit Freunden zu umgeben, die er schon vor seinem musikalischen Durchbruch kannte und zu schätzen wusste.

Liebe:
Bisher ist der begehrte Jungmusiker Single geblieben, denn auch in der Liebe offenbaren sich einige Probleme, wenn es darum geht, als erfolgreiche Person der Öffentlichkeit eine persönliche und vor allem private und intime Verbindung zu jemandem aufzubauen. Mike Singer selbst sagt, dass er zwar ein Mädchen kennen lernen möchte, es aber aufgrund seines Lebens als erfolgreicher Musiker bei diesem Aspekt einige Schwierigkeiten gibt. Als Sänger ist er viel unterwegs, wenn er auf Tour geht oder ein Album in einer anderen Stadt produziert, daher müsste die Person an seiner Seite sehr tolerant mit diesem Lebensstil umgehen und eine Abwesenheit auf Zeit natürlich akzeptieren. So hat der junge Künstler bisher noch kein Mädchen getroffen, mit dem er sich eine feste Beziehung vorstellen könnte.