LIVE
-

Lil Peep Starportrait

von bigFM Staff
|
05.11.2019 - 15:46

Fotos

Steckbrief

Vorname: 
Gustav Elijah
Nachname: 
Åhr
Geburtstag: 
1. November 1996
Geburtsort: 
Allentown, Pennsylvania / USA
Sternzeichen: 
Skorpion
Größe: 
1,86 m
Todestag
15. November 2017

Discographie

2017
Come Over When You’re Sober, Pt. 1
2018
Come Over When You’re Sober, Pt. 2

Facts

Tot im Tourbus

Der US-amerikanische Nachwuchskünstler wurde im Alter von 21 am Mittwoch, den 15. November 2017 in seinem Tourbus tot aufgefunden.

Klick zum Artikel

Fan Kollektion

Nach einer Überdosis verstarb Lil Peep mit gerade einmal 21 Jahren. Seine Supporter streamen seine Songs seit 2017 noch immer millionenfach und können ihm nun die letzte Ehre erweisen, indem sie seine finale Fashion-Linie kreieren.

Klick zum Artikel

Zu Ehren ihrer Söhne

Sowohl XXX und Lil Peep ließen zu früh ihr Leben - um dieses in Ehren und die Erinnerung aufrecht zu erhalten, entschieden sich die Mütter der beiden Rapper nun dazu, eine gemeinsame Single ihrer Söhne zu veröffentlichen.

Klick zum Artikel

Zu Lebzeiten fleißig

2017 starb Lil Peep nach der Einnahme eines Drogencocktails. Seine zu Lebzeiten aufgenommenen Tracks und Videos möchte seine Mutter endlich veröffentlichen.

Klick zum Artikel

Biografie

Leben und Tod:
Der erfolgreiche Rapper Lil Peep, der mit bürgerlichem Namen Gustav Elijah Åhr heißt, wurde am 1. November 1996 in der Stadt Allentown im US-amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania geboren. Seine Familie stellt einen deutsch-skandinavischen Mix dar, denn seine Mutter Liza Womack war deutscher und irischer Herkunft, sein Vater Karl Johan hatte deutsche sowie schwedische Wurzeln. Lil Peep hatte einen Bruder mit dem Namen Karl, der Oskar genannt wurde.

Als er vier Jahre alt war, zog die Familie von Pennsylvania nach Long Beach im Bundesstaat New York um. Dort arbeitete die Mutter als Grundschullehrerin und sein Vater war Professor am College. Im Alter von 14 Jahren ließen sich seine Eltern scheiden. Lil Peep besuchte die Grundschule Lindell Elementary School in Long Beach und wechselte anschließend auf die Long Beach High School in Lido Beach, New York. Obwohl er die meiste Zeit durch Abwesenheit glänzte, waren seine Schulnoten durchaus nicht schlecht. Er verließ die High School ohne Abschluss, holte seinen Abschluss aber später anhand von Online Kursen nach.

Das Ausnahmetalent Lil Peep war stark tabletten- und drogenabhängig. Er litt unter Depressionen und konsumierte Marihuana, Ecstasy sowie Kokain. Das Beruhigungsmittel Xanax war sein täglicher Begleiter, wovon er an seinem Todestag wieder ausgiebig genommen hatte. Am 15. November 2017 kurz vor seinem Auftritt auf seinem Konzert in Tucson, Arizona, postete er noch ganz stolz auf Instagram von seinem Konsum, beruhigte aber seine Fans, dass es ihm gut gehen würde. Lil Peep wurde noch vor Beginn des Konzertes ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er zusammengebrochen war. Er verstarb wenig später durch die Wirkung der Überdosis von Xanax an Herzversagen. Lil Peep wurde nur 21 Jahre alt.

Musikkarriere:
Bereits als Kind erlernte Lil Peep die beiden Musikinstrumente Tuba sowie Posaune spielen. Seinen Künstlernamen hatte er von seiner Mutter übernommen, die ihn als Kind immer Peep genannt hatte. 2013 zog er nach Los Angeles, um seine Musikkarriere zu starten. Er veröffentlichte seine Songs auf YouTube sowie auf dem Online-Musikdienst SoundCloud und erreichte damit ein riesengroßes Publikum. Im Jahr 2015 brachte Lil Peep sein erstes Mixtape heraus, das ihm mit über 4.000 Streams im Netz zu großer Bekanntheit verhalf. Es folgten die EPs (Extended Play) „Feelz“ sowie „Live Forever“. Im Jahr darauf brachte er die Mixtapes “Crybaby” und “Hellboy” heraus. Die Fans überschlugen sich auf YouTube & Co. vor Begeisterung und seine Songs erreichten teilweise mehr als 200 Millionen Klicks.

Im Sommer des Jahres 2017 veröffentlichte Lil Peep sein erstes Studioalbum „Come Over When You’re Sober, Part 1“, das er zusammen mit dem Grammy-Preisträger Rob Cavallo produziert hatte. Er ging auf Promotiontour und startete eine Tournee durch die USA, die bis Mitte November stattfinden sollte. Bei einem seiner letzten Auftritte übertrieb der süchtige Rapper die Dosis seiner Beruhigungstabletten und verstarb. Das Folge Album „Come Over When You’re Sober, Part 2“ wurde nach seinem Tod posthum auf den Markt gebracht. Im darauffolgenden Jahr wurden die Singles „Fall Out Boy“ aus der Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Rapper ILoveMakonnen veröffentlicht, das aus dem Collaborations-Album „I‘ve Been Waiting“ ausgekoppelt wurde.

Lil Peep wird gemeinhin SoundCloud-Rapper genannt, da er seine Songs mehrheitlich über das Portal zu seiner Fangemeinde brachte und dadurch beträchtliche Bekanntheit erlangte. Auch wurde er „Kurt Cobain des Lo-fi-Raps“ bezeichnet. Traurige Parallele: Auch Kurt Cobain als Frontsänger der erfolgreichen Band Nirvana starb durch eine Überdosis an Drogen; er nahm Heroin und schoss sich anschließend in den Kopf. Auch Kurt Cobain wurde nur 27 Jahre alt, kaum älter als Lil Peep, der 21 Jahre alt wurde.

Die diabolische Musik des erfolgreichen Rappers fand großen Anklang bei seinen vor allem sehr jugendlichen Fans und er schuf seine eigene Musikrichtung – den Emo Rap. Während die meisten Rapper sich eher durch Sprechgesang hervorheben, sang Lil Peep seine Songs in einem Stil aus Punk und Indie Rock und nur einige Passagen folgen der sonst üblichen Rap-Sprache. Seine düsteren Texte handeln von Suizid, Drogen sowie dem Hexenkult.

Modelkarriere:
Der sehr modebewusste Lil Peep war nicht nur ein Ausnahmesänger, sondern er folgte auch seiner Passion Mode und modelte für große Modelabels wie Vlone oder Balmain. Er lief auf den Laufstegen der ganz großen Modenschauen wie der berühmten Fashion Week in Paris. Auch brillierte Lil Peep auf der Gamme Bleu MFW Mens Spring Summer Show der Modemarke Moncler im italienischen Mailand. Die großen Modemacher sahen in ihm durchaus einen Trendsetter – war er doch durch seine vielen Tätowierungen, vor allem im Gesicht und am Hals, ein absoluter Hingucker und stellte ein echtes Statement dar. Vor seinem Tod hat Lil Peep selbst an einer eigenen Modemarke gearbeitet, die unter dem Namen „NO SMOK!NG“ veröffentlicht werden soll.

Auszeichnungen und Rekorde:
Obwohl Lil Peep durch seinen frühen Tod nicht viel Gelegenheit hatte, viele Songs zu produzieren und zu performen, hat er doch zahlreiche Hits veröffentlicht. Die Chartplatzierungen können sich dabei sehen lassen. In den USA, Kanada sowie in Australien erreichte er mit seinen Singles und Alben Platinstatus, in Dänemark, Schweden, Polen, Italien und Neuseeland wurde er mit Gold ausgezeichnet. Die nach seinem Tod veröffentlichte Single „Falling Down“ und das Album „Come Over When You’re Sober, Part 2“, ebenfalls posthum, konnten sich bei den Fans absolut durchsetzen und der trauernden Fangemeinde Trost spenden.

Liebe:
Lil Peep war einige Zeit mit der Schauspielerin Bella Thorne liiert, die ebenfalls Sängerin, Tänzerin sowie Model ist. Bekannt ist sie vor allem aus der Serie „Shake It Up – Tanzen ist alles“. Kurz vor seinem Tod datete Lil Peep Arzaylea Rodriguez, bekannt als Influencerin auf Instagram und Facebook. Er bezeichnete sich selbst als bisexuell.