Live: -
  • WhatsApp: 0176 -12 900 901
  • Ruf uns an: 08000 - 900 901

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? bigFM verschickt ab und zu Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse aus dem Musikbusiness, Promi-News oder auch interessante oder witzige Stories.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Eminem Starportrait

Trotz einer harten Kindheit, Drogenproblemen und vielen Hürden im Laufe seiner Karriere hat es Eminem aka Slim Shady zu einem der erfolgreichsten Rapper aller Zeiten geschafft.

Fotos

Steckbrief

Vorname: 
Marshall Bruce
Nachname: 
Matters, III
Geburtstag: 
17. Oktober 1972
Geburtsort: 
St. Joseph, Missouri
Sternzeichen: 
Waage
Größe: 
1,73 m

Facts

Eminem und die Drogen

Mit der Zeit und dem Erfolg flüchtete sich Eminem in seine ganz eigene Welt, er griff täglich zur Flasche und nahm Drogen, welche seine psychische Störung lindern sollten. Nach jahrelangem Drogenkonsum konnte er dieser Zeit den Rücken kehren, seit über elf Jahren ist Eminem clean.

Klick zum Artikel

Rekordhalter

38,1 Millionen Klicks in 24 Stunden, kurz nach dem Eminem seinen Song “Killshot” ins Netz gestellt hatte konnte der 45-Jährige sämtliche Rekorde brechen und ging in die Geschichte von YouTube ein.

Klick zum Artikel

Schulabbrecher

Alle guten Dinge sind … vier? Eminem musste die neunte Klasse drei Mal wiederholen - bevor es zum vierten Mal kam, schmiss ihn der Direx raus - und der Rapper ist nicht der einzige, der ohne Abschluss was erreicht hat.

Klick zum Artikel
 

Rap-Gott

Auf dem Track „Rap God“, schafft es Eminem in sechs Minuten und vier Sekunden 1560 Worte zu rappen. Pro Sekunde haut Eminem also im Schnitt knapp 4,3 Worte raus. Unglaublich, aber wahr. Mit seiner Single hat er es damit ins Guinness Buch der Rekorde geschafft.

Klick zum Artikel

Das Problem mit dem Älterwerden

Es ist wohl kein Geheimnis, dass einige Frauen und Männer Probleme mit dem Älterwerden haben und sich dementsprechend ein paar Jahre jünger schummeln. Auch der Rapper mogelte sich zu Beginn seiner Karriere drei Jahre jünger. 

Klick zum Artikel

Biografie

Kindheit:
Der spätere Kult-Rapper wurde 1972 im US-Bundesstaat Missouri geboren, in welchem er auch seine ersten Lebensjahre verbrachte - allerdings ohne seinen Erzeuger Marshall Bruce Mathers II. Dieser verließ ihn und seine Mutter Deborah Briggs, als Eminem drei Monate alt war. Sowohl seine Kindheit, als auch seine Jugend sollen von Misshandlungen und Gewalt geprägt gewesen sein. So soll sich seine drogenabhängige Mutter regelmäßig Krankheiten ausgedacht und vorgetäuscht haben (Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom), die Eminem immer wieder für Aufenthalte ins Krankenhaus beförderten. Auch in verschiedenen Schulen, die er aufgrund zahlreicher Umzüge besuchte, wurde er immer wieder Opfer von physischen und psychischen Gewalttaten. Prügelattacken führten unter anderem zu einem zeitweisen Verlust von Seh- und Hörvermögen. Anfang 1982 lag Marshall nach einer besonders heftigen Prügelattacke eines Mitschülers fünf Tage lang mit Hirnblutungen im Koma.

Musikkarriere:
Den Stein seiner Musikkarriere ins Rollen brachte er im Jahr 1997 durch seine Teilnahme an der "Rap-Olympiade", einem sich jährlich an Nachwuchs-Rapper richtenden Musikwettbewerb in Los Angeles. Diesen verließ er als Zweitplatzierter und wurde als"Freestyle Performer of the Year" ausgezeichnet. Daraufhin wurde ein Mitarbeiter der Plattenfirma Interscope Records auf Eminem aufmerksam und verschaffte ihm einen Plattenvertrag, indem er eine Demo an das Rap-Urgestein Dr. Dre - welcher sich begeistert zeigte - weiterleitete. Gemeinsam veröffentlichten sie zwei Jahre später die Platte "The Slim Shady LP", die in den Vereinigten Staaten bis auf den 2. Rang der Billboard-Charts klettern konnte und in den USA nach über fünf Millionen verkauften Einheiten vierfachen Platin-Status erlangte. Des Weiteren enterte er in mehr als einem Dutzend weiterer Länder die Hitlisten und avancierte als "erster weiser Rapper" zu einem Weltstar.
Bis heute (Stand 2019) hat der Künstler rund um den Globus 220 Millionen CDs verkaufen können und gehört damit zu den kommerziell erfolgreichsten Musikern der Gegenwart.

Slim Shady:
Der Name Eminem ergibt sich aus der Aussprache seiner Initialen „M & M“ und wird oft EMINƎM geschrieben. Neben seinem populären Künstlernamen ist Eminem auch unter dem Namen „Slim Shady“ bekannt, dieser bezeichnet sein Alter Ego.
Eminem sagte einmal, dass sein Name „Slim Shady" entstand, als er betrunken war. Der Name beschreibt die dunkle, verdrehte und heftige Seite von Eminems Musik.
Die Slim Shady EP welche am 10. Dezember 1997 über das Detroiter Independent-Label Web Entertainment veröffentlicht wurde, ist die erste Veröffentlichung auf der Eminem als Slim Shady rappt.
Nach dem eher dürftigen Erfolg seines Debütalbums Infinite entschied sich Eminem auf dieser EP unter seinem Alter Ego Slim Shady auch über kontroversere Themen, wie Drogen, Sex und Gewalt zu rappen. Dies sind somit die Anfänge des Rapstils, mit dem er zwei Jahre später berühmt wurde.

Schauspielkarriere:
Nach kleineren Auftritten im Musikvideo "Got the Life" von Korn (1998) und im Film "The Wash" (2001), hatte Eminem seinen ersten großen Auftritt als Schauspieler in der Verfilmung seiner eigenen Biografie namens "8 Mile" aus dem Jahr 2002. Die in Detroit spielende Filmproduktion, für welche neben Eminem auch Schauspiel-Größen wie Kim Basinger und Brittany Murphy vor der Kamera standen, verfügt über eine Spieldauer von 110 Minuten. Bei Produktionskosten von rund 41 Millionen US-Dollar spielte der Film weltweit etwa 243 Millionen US-Dollar ein. Weitere 75 Millionen US-Dollar wurden innerhalb nur einer Woche nach Veröffentlichung der DVD im Jahr 2003 durch Verkäufe und Beiträge im Rahmen des Verleihs eingenommen.

Auszeichnungen:
Im Verlauf seiner Karriere bekam Eminem wohl alle wichtigen Preise des internationalen Musikbusiness überreicht. Bei mehr als 350 Nominierungen durfte er über 150 Mal als Sieger hervorgehen. Er erhielt mehrere ECHOs, diverse BRIT Awards, einige American Music und Billboard Music Awards und zahlreiche MTV Europe Music, MTV Video Music, World Music, People's Choice und Teen Choice Awards. Zwischen 2000 und 2015 wurde er sechsmal mit einem Grammy in der Sparte "Bestes Rap Album" geehrt, 2002 wurde der Soundtrack seines Films "8 Mile", "Lose Yourself", mit einem Oscar in der Kategorie "Best Original Song" prämiert.

Liebe:
Obwohl viele Rapper mit Affären und wilden Stories immer wieder in die Schlagzeilen geraten, war dies bei Eminem lediglich einmal der Fall. Sowohl er, als auch Sängerin Mariah Carey veröffentlichten mehrere Titel, in denen sie eine gemeinsame Liaison verarbeiteten. Während Eminem selbst wiederholt von einer angeblichen Beziehung berichtete, distanzierte sich Mariah Carey in der Öffentlichkeit stets vehement von diesen Aussagen und beschrieb den ehemaligen Kontakt eher als platonisch.
Vielmehr kennt man Kimberly "Kim" Anne Scott an der Seite des Musikers. Sie lernten sich bereits auf der High School kennen und begannen 1989 erstmals eine Beziehung, als Kim von Zuhause weggelaufen war und bei Eminem und seiner Mutter einen Unterschlupf finden konnte. Im Dezember 1995 kam ihre gemeinsame Tochter Hailie zur Welt, ehe sie 1999 zum ersten Mal heirateten. Die Scheidung erfolgte nur zwei Jahre später im Jahr 2001. Ein zweites Mal ehelichten sie sich im Januar 2006, bevor sie sich im April desselben Jahres erneut scheiden ließen. Die 18-jährigen Hassliebe zwischen Hip-Hop-Star Eminem und Freundin Kim Mathers war geprägt von Eifersucht, Wut und Streit.
Zum Ende der Beziehung soll Eminem, seine Frau Kim mit Kesia Alvarez betrogen haben, anschließend war er mit der hübschen Brasilianerin 16 Monate leiert.
Eminem fällt es schwer Liebesbeziehungen aufzubauen, da er bereits viele schlechte Erfahrungen gemacht hat. Auch wenn Eminem zurückgezogen lebt und sein Privatleben so gut es geht vor der Öffentlichkeit schützt, gibt es neben „Kim“ einige Hinweise auf weitere Damen in seinem Leben. Neben Britney Spears, der Pornodarstellerin Gina Lynn, Brittany Murphy und Tracy McNew werden dem Rapper einige Liaisons nachgesagt, dennoch wurde nie eine Beziehung bestätigt.
Mitte 2018 wurden Gerüchte um eine mögliche Beziehung zwischen Nicki Minaj und Eminem laut - das Rapper-Pärchen schlechthin. Allerding befinden sich beide noch in der Kennenlernphase.

Drogenprobleme:
Lange Zeit litt Eminem an einer Schmerz- und Schlaftabletten-Sucht. So konsumierte er regelmäßig Arzneien wie Valium und Zolpidem. Begonnen soll diese Abhängigkeit 2002 während den Dreharbeiten für "8 Mile", während welchen er bis zu 16 Stunden am Tag hat arbeiten müssen. 2007 wurde er mit einer Überdosis Methadon in ein Hospital eingeliefert und auch mit Heroin kam er in Kontakt. Man habe ihm gesagt, bei dem "Stoff" handele es sich um eine Substanz, die besser und effektiver als Vicodin wirke. Erst nachdem er einige Zeit später kollabierte, wurde er von einem Arzt über das tatsächliche "Medikament" aufgeklärt. Dies geschah, nachdem Eminem bereits süchtig geworden war. Während eines anschließenden Entzugs wurde er von dem englischen Sänger Elton John begleitet, der in dieser Zeit als sein Mentor agierte und ihn mindestens einmal in der Woche besuchte. Seit 2008 will er komplett frei von Drogen und Medikamenten sein.

Auszeit und Rückkehr:
Nach den vielen Drogenexzessen und einem Selbstmordversuch nahm sich der Rapper von 2006 bis 2008 eine musikalische Auszeit. Seit 2009 ist Eminem wieder musikalisch aktiv. Sein siebtes Soloalbum Recovery (2010) stellt nicht nur musikalisch eine neue Richtung für den Rapper dar – es enthält Zusammenarbeiten mit Musikgrößen wie Rihanna und Pink – sondern schlägt auch textlich neue Töne an. Auf dem Album distanziert sich Eminem von seinen früheren Alben Encore und Relapse, welche entstanden als er unter Drogeneinfluss stand. In den folgenden Jahren ist Eminem vor allem als Produzent und Feature-Gast tätig. Im Dezember 2017 erscheint schließlich sein neuntes Soloalbum Revival, das Teamworks mit Beyoncé und Ed Sheeran enthält. 2018 veröffentlicht Eminem unangekündigt sein zehntes Album Kamikaze.