Wir influencen für Sie

von bigFM Trends / 30.11.2017 - 10:25

 

Als einer DER Trends war Influencer Marketing in das Jahr 2017 gestartet. Jetzt kurz vor Ende des Jahres ist klar: Aller Unkenrufe zum Trotz und trotz neuer Werberichtlinien und Auflagen, hat sich dieser Weg der Kommunikation zu potentiellen Kunden durchgesetzt. Im Interview mit Johannes Beitien, Leiter Creative Sales bei bigFM-TRENDS, sagen wir Ihnen heute, wie Sie das Thema Influencer Marketing richtig angehen und wie wir Ihnen dabei helfen können. 
 

Wie ernst nehmen große Medien- und Vermarktungsunternehmen das Thema inzwischen?

Das Thema Influencer Marketing professionalisiert sich rasant in Deutschland. Einige Multi-Channel-Networks sind sehr früh eingestiegen, wie zum Beispiel die ProSiebenSat.1 und auch wir bei bigFM TRENDS haben uns bereits vor dem Hype in dem Themengebiet spezialisiert. Mittlerweile kristallisiert sich eine Gliederung in drei Kategorien heraus. Self-Service-Anbieter wie indaHash, die Micro-Influencer (ca. 5.000-99.000 Social Follower) anbieten. Dann gibt es die sogenannten MCNs (Multi-Channel-Networks), die unter anderem eine Verlängerung von Kampagnen bzw. als zusätzlichen Kanal Influencer Marketing anbieten. Und ganz neu sind spezialisierte Agenturen, die Influencer ab 1.000.000 Social Follower bündeln. Diese Agenturen managen Influencer und beraten ihre Kunden bei der Umsetzung mit ihren Klienten.

Wie gehe ich als Unternehmer an das Thema Influencer heran, was muss ich beachten?

Gerade wenn keine Erfahrung oder eigene Spezialisten vorhanden sind, ist es wichtig sich sowohl für das Thema, als auch für die Strategie gute Beratung zu suchen.  Es gibt bereits viel Knowhow im Markt, welches es zu nutzen gilt. So verbrennen Sie nicht unnötig Budgets. Sie sollten sich genau überlegen, was Influencer Marketing für Sie leisten soll und wie Sie es messen möchten. Nur weil die ersten Gehversuche nicht den gewünschten Erfolg haben, sollten Sie auf keinen Fall den Fehler machen und aufgeben. Zudem sollten Sie gleich ganzheitlich auf die Marketing Disziplin schauen. Stellen Sie sich die Frage, wo gibt es Synergien. Kann der Influencer zum Beispiel auch Content für die eigenen digitalen Kanäle und Kampagnen produzieren?

Wie erziele ich maximale Wirkung mit Influencer-Marketing?

Wichtig ist die richtige Auswahl. Lieber weniger Fans und Follower, aber dafür ein glaubwürdiges Zusammenspiel zwischen Produkt und Influencer. Zudem müssen Sie den Influencern ihren Freiraum lassen. Man hat sie schließlich ausgesucht, weil sie ihre Social Follower zu Handlungen aktivieren. Daher empfehle ich keine engen Briefings. Wir unterstützen die Kampagnen unserer Kunden auch immer mit bezahlten Social Media Reichweiten, um nicht den Algorithmen von Facebook, Instagram und Co. ausgeliefert zu sein. Wir optimieren auf das jeweilige Kampagnenziel und machen damit die Kampagnen planbarer und optimierbar.

Credit: NicoelNino / Adobe Stock

Welche Fehler sollte ich nicht machen?

Leider haben der Hype und steigende Werbeausgaben auch sehr viel Halbwissen und Raubrittertum in den Markt gespült. Man sollte die Daten hinterfragen und Influencer selbst durchchecken. Schauen Sie nach: Wie schnell sind die Social Profile der vorgeschlagenen Personen gewachsen, wie ist der prozentuale Anteil von Fans zu Interaktionen, wie ist die Qualität der Kommentare? Für mich ist die Konvertierung am Wichtigsten, sprich mit welchem Erfolg schafft es der Influencer auf externe Kanäle zu führen? Denn die Interaktionsraten (wie stark liken und kommentieren die Fans den Content des Influencers) sagen in der Regel nichts über die Konvertierungskraft aus.

Wie sieht das Influencer-Programm bei bigFM aus?

Neben eigenen Influencern (Moderatoren, DJs, Comedians, Bloggern) und Deutschlands reichweitenstärksten Multi-Channel-Blog Magazin Fashionzone.de arbeiten wir mit einem qualitativ hochwertigen Partner-Netzwerk zusammen. Wir steuern die Influencer Kampagnen für unsere Kunden komplett Inhouse mit eigenen Marketing- und Social Media Experten. Wir schauen immer ganzheitlich auf die Kommunikationsherausforderungen unserer Kunden und integrieren häufig Influencer Marketing als eigenen Kanal in crossmediale Kampagnenstrategien. Transparenz und Performance ist uns extrem wichtig. Während unserer Kampagnen werden regelmäßig Reportings versendet und wir optimieren die Kampagnen in Echtzeit. Nach der Umsetzung des Contents beginnt unsere Arbeit erst richtig. Wir beobachten die Daten, machen Anpassungen und holen das Maximum aus den Budgets unserer Kunden heraus.

Wie können wir Kunden beim Einstieg in das Thema Influencer-Marketing helfen?

Sprechen Sie uns einfach an und wir eruieren mit Ihnen völlig unverbindlich, wo und wie Influencer Marketing Ihnen helfen kann.  Aufgrund des frühen Einstiegs haben wir ein sehr gutes Netzwerk, kennen die Tools und analysieren mit Ihnen, was die beste Strategie ist.
 

 

Johannes Beitien

Aktuell ist Johannes Beitien Leiter Creative Sales und Fashionzone. Bei bigFM-TRENDS ist er Experte für Multichannel Advertainment, Bewegtbild, Seeding und Social Media. Er ist studierter Medienwirtschaftler und TV Producer. Johannes Beitien kann auf jahrelange Berufserfahrung im Branded Entertainment und Product Placement zurückblicken.

Kontakt: 

Tel.: +49 711 - 28420-403
Mobil: +49 172 - 62 990 01
Fax: +49 711 - 28420-401
Mail:  JBeitien@radiocom.de