Nick, Ashton, Justin & Co.: "Mum is the best!"

Erwachsen, Millionen schwer und trotzdem ein Muttersöhnchen

Jonas Brothers

Frazer Harrison/GettyImages

Passend zum kommenden Muttertag haben wir zwölf Celeb-Männer für Euch, die egal wie alt und stinkreich sie sein mögen, immer die Mama an ihrer Seite haben.

Jeder von uns kennt vermutlich ein oder zwei Männer, die sehr an der eigenen Mama hängen. Da sind die Celebrities nicht anders. Und weil viele ihrer Mutter den Ruhm zu verdanken haben, wird sie natürlich auch mit auf den Roten Teppich geschleppt, auf Twitter & Co. in den höchsten Tönen gelobt und regelmäßig um Rat gebeten. So mancher geht dann sogar noch einen Schritt weiter...

 

Ashton Kutcher und Diane Finnegan Kutcher
Ashton Kutcher

Jon Kopaloff/GettyImages

Neben seiner Überraschung sehen all Eure Muttertagsgeschenke nach nichts aus! Nachdem Diane Finnegan Kutcher immer den Traum hatte, das alte Haus der Familie zu renovieren, macht Ashton mit seinen Millionen was sinnvolles, indem er gemeinsam mit der Organisation „Houzz“  die Bude auf Vordermann bringt. Nachdem sie ihn jahrelang durch die Höhen und Tiefen seines Promi-Daseins begleitete, sieht Ashton es als perfekte Gelegenheit, um ein klein wenig zurückzugeben.

 
 
Usher und Jonetta Patton
Usher

Peter Kramer/GettyImages

Auch wenn Jonetta Patton oftmals sehr skurrile Ansichten hat und kein Blatt vor den Mund nimmt, scheint Sänger Usher viel auf ihre Meinung zu geben. Nachdem sich seine Mutter, laut ihrer Aussage, zwischen ihrem Mann und ihrem Sohn entscheiden musste, fühlte sie sich dazu berufen, Usher den Weg zu weisen. Da sie seine heutige Exfrau Tameka Raymond nicht wirklich gut leiden konnte, entschied sie sich dazu, auf der Hochzeit nicht dabei zu sein. Doch sie behielt mit ihrer Meinung Recht, denn Usher kam kurz nach der Trennung zur Mama zurück und gab zu, mit der Ehe eine falsche Entscheidung getroffen zu haben. Vieles was Jonetta so von sich gibt oder tut, macht den Eindruck als stünde sie als Strippenzieher hinter ihrem 36-jährigen Sohn, doch Usher scheint sich damit wohl zu fühlen, schließlich nimmt er sie zu Interviews und Auftritten als Rückendeckung mit.

 

Justin Bieber und Pattie Mallette
Justin Bieber

Christopher Polk/GettyImages

Pattie Mallette schaffte es als alleinerziehende Mutter und trotz niedrigem Einkommen, ihren Sohn Justin Bieber stets zu unterstützen. Der heute millionenschwere Popstar verdankt ihr sicherlich den größten Teil seines Erfolges. Denn sie war es, die ihn dazu ermutigte, an Gesangswettbewerben teilzunehmen und postete Videos auf Youtube, wodurch ihn sein Manager Scooter Braun entdeckte. Auch heute noch hat sie eine aktive Rolle in seinem Leben. Ihr sind die Fehler ihres Sohnes bewusst, doch es gibt auch vieles worauf sie stolz ist. Über Social Media zeigt der Sohnemann seiner Mama gerne mal was sie ihm bedeutet, beispielweise wenn er und seine Millionen Fans ihr zum Geburtstag gratulieren.

 

Puff Daddy und Janice Combs

Puff Daddy

Frazer Harrison/GettyImages

Nachdem sein Vater im Jahre 1974 ermordet wurde, stand seine Mutter Janice Combs auf einmal alleine da. Trotz aller Hürden unterstütze sie ihren Sohn wo es nur ging. Aus diesem Grund ist Sean „Diddy“ Combs ein Softie, wenn es um die Beziehung zu seiner Mutter geht. Und so nahm er sie im Jahr 2008 zu den Grammy Awards mit.

 

George Clooney und Nina Clooney
George Clooney

Kevin Winter/GettyImages

 
Der Mann, der vermutlich für jeden Red Carpet-Auftritt eine Andere an der Hand haben könnte, entscheidet sich immer wieder gerne für seine Mama Nina Clooney. Und weil ihr sicher der Womanzier-Ruf ihres Sohnemanns bekannt war, war die Freude riesig, als die Verlobung mit Amal Alamuddin offiziell wurde und er jetzt hoffentlich zur Ruhe kommt.

 

 

Mehr "Momma Boys" gibts hier
Anzeige