The Weeknd: Grammy-Party von Polizei beendet

von bigFM Staff / 17.02.2016 - 13:55

Peinlich, peinlich

Jedes Jahr wird mindestens eine Grammy-Afterparty von der Polizei unterbrochen. Dieses Mal hat es The Weeknd und seine prominenten Freunde erwischt.

 

Feiern bis in die Morgenstunden
Die Grammy-Nacht von Sänger The Weeknd wurde vorzeitig von der örtlichen Polizei beendet. Laut Bericht sollen die Beamten gegen 01:30 am Morgen aufgetaucht sein, um die partywütige Meute vom Gelände zu entfernen. Angeblich haben sich die umliegenden Nachbarn über den Lärm beschwert und anschließend die Polizei gerufen. Es soll ganze drei Stunden gedauert haben, bis alle Gäste verschwunden waren.

Die Fete wurde von der Zeitschrift “GQ” im Zuge von The Weeknds Erfolgen bei der Preisverleihung und seines 26. Geburtstages veranstaltet. Dafür wurden circa 1000 “Partypeople” in eine Beverly Hills-Villa eingeladen. Klingt ziemlich krass!

Verdiente Party nach getaner Arbeit
The Weeknd gewann am Abend der alljährlichen Grammys zwei Preise und kann sichtlich stolz auf sich sein. Der Newcomer konnte in den Kategorien “Beste R&B-Performance” und “Bestes Zeitgenössisches Urban-Album” überzeugen.