bigFM Radio.

Let's Go - Deutschlands biggste Beats! Dein Sender, Deine Musik, Deine News !

DEUTSCHLANDS BIGGSTE BEATS! Dein Sender, Deine Musik, deine News! Jetzt einschalten!
um
Uhr ›› suchen
back
Let's Go

13:26 Uhr

Let's Go

Ne-Yo & Calvin Harris


 

zurück
  • 7Cqqui
  • E2OyDB
  • WNAZcH
  • 76VEfe
  • 8wjgeX
  • BnbMhN
  • BtupwN
  • GiQOwH
  • kskX5m
  • pE5cbM
  • sAAKQa
  • stsrVy
  • YwBzdR

weiter
Ne-Yo (* 18. Oktober 1982 in Camden, Arkansas; eigentlicher Name Shaffer Chimere Smith) ist ein US-amerikanischer R&B-Sänger, Songwriter und Schauspieler mit afroamerikanischen,chinesischen und nigerianischen (Igbo) Vorfahren.


Karriere

Smith verschuf sich in seinen Anfangsjahren vor allem als Songwriter einen Namen, schrieb und komponierte zahlreiche Titel für Interpreten wie Mary J. Blige, Christina Milian, Faith Evans und Jamie Foxx. 2002 unterzeichnete er einen Plattenvertrag bei Columbia Records, doch Sänger und Plattenfirma erkannten schnell musikalische Differenzen und im darauf folgenden Jahr trennte sich das Label wieder von Shaffer. Anschließend lernte er L. A. Reid kennen, der ihm unter dem Künstlernamen Ne-Yo zu einem neuen Vertrag mit seinem Majorlabel Def Jam Records verhalf. Etwa zur selben Zeit verhalf er Sänger Mario mit "Let Me Love You" zu einem weltweiten Nr.-1-Hit.

2005 veröffentlichte Ne-Yo schließlich die Debütsingle "Stay", welche jedoch lediglich in den amerikanischen R&B-Charts auf Erfolg stieß. Erst mit der Nachfolgesingle, der Nr. 1-Ballade "So Sick", gelang der internationale Durchbruch. Daraufhin folgte das im Februar 2006 veröffentlichte Debütalbum In My Own Words, welches in den Vereinigten Staaten anschließend mehrfach mit Platin prämiert wurde. Danach war Ne-Yo unter anderem sowohl auf Ghostface Killahs Single "Back Like That" als auch auf dem Remix zu Busta Rhymes' "Touch It" zu hören. Für die 2006 veröffentlichten Alben von Rihanna und Beyoncé steuerte er zudem die späteren Auskopplungen "Unfaithful" und "Irreplaceable" bei.

Anfang 2007 beendete der Sänger die Aufnahmen zu seinem Album Because of You, welches im Mai 2007 in den Staaten erschien und sich unmittelbar auf Platz 1 der Billboard-Charts platzierte. Die Platte brachte vier Singleauskopplungen, wovon jedoch lediglich die Lead-Single "Because of You" die Top 20 erreichte. Daneben war Ne-Yo auch auf den Neuerscheinungen von Sarah Connor und Rapper Fabolous zu hören.

Im Herbst 2008 erschien Ne-Yos drittes Album Year of the Gentleman, das den Erfolg der ersten beiden noch übertraf. Die vorab ausgekoppelte Single "Closer" war der zweite [[Liste der Nummer-Eins-Hits in Großbritannien (2008)|Nummer-1-Hit in den UK-Charts.

Quelle: Wikipedia.org
let’s go!
make no excuses now
i’m talking here and now
i’m talking here and now
let’s go!
your time is running out
let’s go!
i’m talking here and now
i’m talking here and now

it’s not about what you’ve done
it’s about what you doing
it’s all about where you going
no matter where you’ve been
let’s go!

let’s go!

[instrumental break]

let’s go!, let’s go!, let’s go!…

there ain’t no better time
i’m talking here and now
i’m talking here and now
let’s go!

right now is where you shine
i’m talking here and now
i’m talking here and now

it’s not about what you’ve done
it’s about what you doing
it’s all about where you going
no matter where you’ve been
let’s go!

let’s go!

[instrumental break]

let’s go!, let’s go!, let’s go!…

let’s make it happen
ooh, let’s make it happen tonight
let’s make it happen
ooh, let’s make it happen tonight
let’s make it happen
ooh, let’s make it happen tonight
let’s make it happen
ooh, let’s make it happen tonight

let’s go!